Brennholzpreise 2019/2020

Der Brennholzpreis hat sich im Vergleich zum Vorjahr kaum verändert - es hätte auch keine Gründe für etwaige Preissenkungen gegeben. Vielmehr ist es erstaunlich, dass die Preise nicht markant gestiegen sind, denn der trockene Sommer hat dem deutschen Wald nicht gut getan. Allerdings - wie immer in der Forstwirtschaft - große Verfügbarkeit geht ebenso wie große Nachfrage niemals mit Anpassungen des Preises nach unten einher, denn der Brennholzpreis ist seit Jahrzehnten nicht "natürlich" . Der Brennholzpreis wird - wenn überhaupt - durch die Nachfrage bestimmt.

Jetzt Angebot anfordern

Finden Sie hier eine Auswahl unserer Partnerbetriebe. Den führ Ihren Bereich zuständigen Händler finden Sie über die „Suche nach Postleitzahl“ auf der Startseite.

Holz aus dem Wald

Holz aus dem Wald ist eine kostengünstige Alternative zu gängigem Heizen mit Gas oder Strom. Die Nachfrage des Brenngutes für den Eigenbedarf steigt stetig von Jahr zu Jahr so stark, dass einige Kommunen und Gemeinden mit der Ausstellung von Genehmigungen kaum nachkommen und sogar zeitweise einstellen mussten.

 

Pellets2go - Die Pelletstankstelle

Mit "Pellets2Go" hat die  SB-Pelletstankstelle im Süddeutschen Raum geöffnet. Selbst tanken und sparen - Im Rahmen der Holzpellet-Aktionswoche in Königseggwald können Pelletsheizer aus der Region Holzpellets für Ihren Pellet-Ofen oder Ihre Pellet-Zentralheizung ganz einfach selbst tanken. An den Drive-In-Pelletautomaten zapfen Sie Ihren umweltfreundlichen Brennstoff ganz bequem und wann Sie wollen.

Die Öffnungszeiten unserer Pellettankstelle sind wie folgt:

Montag – Sonntag von 06:00 – 22:00 Uhr.

Was ist ein Schüttraummeter? - Streit um Brennholzlieferung

Streit um  Brennholzlieferung - Was ist ein Schüttraummeter?

Oft wird um Brennholzpreise NACH der Lieferung gestritten. Anbei eine Anfrage an brennholz-deutschland.de und unsere Antwort darauf. Zusammenfassend: Ein Schüttraummeter ist selten ein echter" Raummeter oder ein Ster, auch wenn der Kunde das gern möchte. Im aktuellen Fall liegt die Schuld am Missverständnis eindeitig auf der Käuferseite. Dem Händler bleibt nur vorzuwerfen, dass er ungeschickt am Markt agiert und sich offensichtlich nicht klar positioniert.